Akupunktur bei Hund und Katze

Die Akupunktur ist ein Jahrtausende altes energetisches Heilverfahren, das sie

Selbstheilungskräfte des Körpers anspricht und diese aktiviert.

Durch die Stimulation von Akupunturpunkten wird Einfluss auf den körpereigenen Energiefluss entlang der Meridiane und damit im gesamten Organismus genommen.

- Blockaden werden gelöst

- Stagnation bewegt

- Leere mit Energie versorgt und Fülle entlastet

dadurch können Schmerzen gelindert und gestörte Organfunktionen

wieder in Gang gebracht werden.

Durch erfolgreiche Akupunktur wird das natürliche Gleichgewicht des

Organismus wieder aufgebaut.

Bei Akupunktur werden feine Nadeln in exakt lokalisierte Akupunkturpunkte

gesteckt und für bestimmte Zeit dort belassen.

Die Akupunktur kann bei folgenden Erkrankungen helfen oder zumindest

unterstützend wirken:

- Bewegungsstörungen z. B. durch Arthrose oder Arthritis in Hüfte, Schulter,

  Ellbogen, Knie, Wirbelsäule und Zehen

- Wachstums- und Entwicklungsstörungen der Knochen und Gelenke

- Geriatrische Probleme

- Chronische Erkrankungen von Atemwegen, Haut, Magen-Darm-Trakt,

  Urogenitaltrakt, Herz-Kreislauf-System, Augen und Ohren

- Allergien, Störungen des Immunsystems

- Hormonelle Störungen

- Epilepsie

- Psychische Probleme wie pathologische Ängste, Aggresion